Ernst Bloch Gesellschaft Konferenz 7./8. Juli

Konkrete Utopien von Demokratie
25 Jahre Ernst-Bloch-Gesellschaft (1986 – 2011)
am 7./8. Juli 2011 an der Universitaet Landau. Eine Veranstaltung der Ernst-Bloch-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit
dem Institut fuer Philosophie der Universitaet Koblenz-Landau, dem
Frank-Loeb-Institut an der Universitaet Koblenz-Landau, dem Ernst-
Bloch-Zentrum Ludwigshafen und dem Talheimer Verlag.Die Tagung ist oeffentlich und offen fuer alle Interessierte. Der Ein-
tritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten bei schroeter@talheimer.de

Mit der Gruendung der Ernst-Bloch-Gesellschaft wurde ein offenes Forum
fuer kritische Philosophie geschaffen, das Blochs Denken schoepferisch
beerbt und weiterentwickelt. Am 8. Juli 2011, dem Geburtstag von Ernst
Bloch, wollen wir dies durch eine Tagung feiern. Mit Ernst Bloch stellen
wir die Frage nach der Zukunft der Demokratie als Basis fuer die Grund-
risse einer besseren Welt. Wie steht es heute um diese utopischen
Moeglichkeiten? Wie beziehen Philosophen in Europa heute Stellung zur
Entwicklung der Demokratie? Wir laden alle ein, mit uns diese Fragen
zu diskutieren.

Teil I
Am Vorabend laedt die Ernst-Bloch-Gesellschaft zu einer Lesung:
Vorabendprogramm Donnerstag 7. Juli 2011 um 20.00 Uhr, Frank-Loeb-Haus;
Kaufhausgasse 9, 76829 Landau
Lesung “Briefe durch die Mauer – Briefwechsel 1954–1998 zwischen
Ernst & Karola Bloch sowie Juergen & Johanna Teller”
Lesung “Briefe aus dem Ghetto – Karola Bloch und Andziula Tagelicht”
Es lesen: Irene Scherer und Welf Schroeter
Begruessung: Heinz Setzer, Kunstverein Villa Streccius e. V Landau
Einfuehrung: PD Dr. Francesca Vidal, Ernst-Bloch-Gesellschaft.
Eine gemeinsame Veranstaltung der Ernst-Bloch-Gesellschaft und des
Kunstvereins Villa Streccius e. V. Landau.